Copyright – NOZ

Saro die Tapas Bar & Lounge in Osnabrück

Tapas Liebhaber aufgepasst!
Nachdem ich gestern in der Stadt von einer Bekannten gehört habe „in Osnabrück gibt es ja gar keine guten Restaurants“ war ich leicht geschockt. Natürlich hat Osnabrück auch super Restaurants! Heute zum Beispiel möchte ich dir das Saro vorstellen. Eine Tapas Bar mit Lounge aus Osnabrück. 

Das Ambiente

Von außen sticht das Saro mit der roten Wandfassade zwischen den anderen Gebäuden deutlich hervor. Im Inneren ist die Tapasbar sehr gemütlich aber auch stylish eingerichtet. Die Ziegelmauern strahlen ebenfalls einen gewissen Charm aus. Ich persönlich finde das die Einrichtung die richtige Atmosphäre für eine spanische Tapas Bar besitzt. Ein weiterer Highlight ist die sonnige Lounge-Terrasse. Hier kannst du ganz entspannt Cocktails trinken und dein Hauptgericht genießen.

Alles in allem finde ich das Ambiente wirklich super schön.

Das Essen

Ich war bereits das zweite Mal im Saro und kann daher sagen, dass das Essen immer ausgezeichnet schmeckt. Ich muss wirklich zugeben, dass ich ein rießen großer Fan der Salate bin. Normalerweise bestelle ich höchstens einen kleinen Salat zum Essen dazu, oder es ist meistens einer direkt dabei. Aber der Salat im Saro ist wirklich hervorragend, vor allem mit dem Himbeer-Balsamico-Dressing. Das kann ich dir wirklich wärmstens empfehlen!

Ein Lob von mir an die Küche!

Bestellt wurde diesmal:

  • Ensalada Mixta mit Hähnchenbruststreifen und einem Himbeer-Balsamico-Dressing
    (Knackiger Blattsalat mit Gurken, Tomaten, Kresse, Zwiebeln, Oliven, dazu Baguette und Dressing nach Wahl:
    mit Hähnchenbruststreifen oder mit Garnelenspießen)
  • Plata Valencia
    (wenn du dich schwer tust, bei den vielen Möglichkeiten dich zu entscheiden, dann kann ich dir eine >>Plata<< nur empfehlen. ;)
    Zwei gegrillte Garnelenspieße, Sardinen, gegrillte Zucchini und Champignons, Queso Ibérico, getrocknete Tomaten und Baguette)
  • Queso Ibérico
    (Spanischer Käse)
  • Dazu gab es noch ein San Pellegrino (Wasser) und ein David Moreno Crianza – Tempranillo, Rioja (Rotwein)
    (Der Wein war eine Empfehlung der Servicekraft)

Copyright 1. u. 2. Bild – Saro

Bezahlt habe ich alles in allem 41,20 €.

Das Preis-Leistungsverhältnis finde ich hier sehr angemessen. Die Portionen sind wirklich sehr groß. Mir reicht meist schon ein Salat und dann bin ich satt. Einzig bei der Käseplatte (Queso Iberico) bin ich mir unschlüssig, ob für sechs Käsescheiben 5,50 € nicht doch zu hoch angesetzt ist. Das zu entscheiden lass ich dir allerdings selbst frei. Vermutlich bin ich nicht so ein großer Käsefan, oder kann diesen Käse nicht in dem Maße würdigen.

Der Service

Die Servicekräfte sind wirklich wunderbar. Sie sind freundlich, arbeiten sehr ordentlich/professionell, sind schnell und ausgesprochen hilfsbereit. Ich habe wirklich nichts am Service auszusetzen.

Das Fazit

Wenn du gerne Tapas isst, oder auch einen richtig guten Salat probieren möchtest, dann kann ich dir das Saro in Osnabrück wirklich empfehlen. Ich gehe sehr gerne dort essen und freue mich schon darauf, bei meinen nächsten Besuchen neue Gerichte auszuprobieren.

Bist du auf der Suche nach weiteren Restaurants oder Bars in Osnabrück?

Dann schau dir doch mal meine Rezension zur Steakmeisterei an. Oder wenn du auf der Suche nach einem Frühstücksbuffet bist, ließ dir meine Rezension zum bottled durch. Möchtest du etwas ganz anderes habe ich noch eine Rezension über das WonderWaffel für dich. Schau doch mal vorbei und lass einen Kommentar dar, wenn dir meine Beiträge gefallen. 🙂

Kommentiere diesen Beitrag